Das GUNST Kinderzimmer

Kinder & Jugendliche

Vielseitige Kombi-Künstler: Möbel für Kinder- und Jugendzimmer

In einem Kinder- und Jugendzimmer wachsen Bett, Schrank und Kommode im besten Fall mit den Wünschen und Bedürfnissen der Kids mit. Irgendwann hat die Wickelkommode ihren Zweck erfüllt und auch das Spielbett ausgedient. Wenn aus Kindern Jugendliche werden, soll auch das Jugendzimmer den individuellen Stil widerspiegeln.

Schon die Einrichtung im Babyzimmer kann mitwachsen. Von der Kommode verschwindet der Wickelaufsatz und schon entpuppt sich das Möbelstück als zeitlos elegantes Sideboard. Das Babybett öffnet sich zum Juniorbett ohne Gitterstäbe und schafft sogar noch die Verwandlung zum Kindersofa für Jungs und Mädchen, wenn sie schon im ersten „großes“ Bett schlafen.

Spielbett, Hochbett oder Etagenbett?

Wählen Sie einfach die Variante, die aktuell am besten zu Ihren Kindern passt und ergänzen oder ändern Sie die Einrichtung, wenn sich Bedürfnisse und Wünsche erweitern. Das Spielbett mit Rutsche ist sicher der heimliche Traum für jedes Kinderzimmer. Je nach Höhe bietet die Fläche darunter viel Platz. Hier kann eine zusätzliche Spiel- und Kuschelfläche oder ein zweiter Schlafplatz entstehen. Mit passenden Accessoires wird die Liegefläche zur kuschligen Schlafkoje mit Sternenzelt. Als Hochbett eröffnet sich unter der Liegefläche sogar genügend Raum für einen Lern- und Bastelplatz mit Schreibtisch und Regalen.

Möbelprogramme für Kinder- und Jugendzimmer schaffen den Sprung von der Spieloase zum Teenie-Zimmer. Egal ob Schrank, Regal oder Kommode, die einzelnen Möbelstücke sind perfekt aufeinander abgestimmt und lassen sich individuell ergänzen, erweitern und vielseitig miteinander kombinieren. Damit Sie lange Freude an diesen Kinder- und Jugendmöbeln haben, legen wir Wert auf Sicherheit und eine hochwertige Verarbeitung.

Am besten überzeugen Sie sich selbst von der Vielfalt und den Kombinationsmöglichkeiten unserer Kinder- und Jugendzimmer. In unseren Möbelhäusern in Schwäbisch Hall zeigen wir Ihnen gerne, wie wandlungsfähig die verschiedenen Programme sind.


FAQ / Wir beraten sie gerne

Finden Sie heraus, welche Kinder- und Jugendzimmermöbel am besten zu den Bedürfnissen Ihres Kindes passen.

Das Kinderzimmer ist Spiel-, Lern- und Schlafbereich in einem. Damit der Mix in jedem Alter gelingt, beantworten wir hier oft gestellte Fragen. Sollten Sie weitere Informationen wünschen, zögern Sie nicht unser kompetentes Beratungsteam zu kontaktieren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Babybett und einem Juniorbett?

Landläufig wird das Babybett auch Gitterbett genannt. Mit einer Liegefläche von 70 x 140 cm (B x L) ist es der passende Schlafplatz für Babys, die für Wiege oder Stubenwagen zu groß geworden sind. Wer von Anfang an ein Babybett verwenden möchte, kann dies beispielsweise mit einem Stoffhimmel optisch begrenzen und damit für Geborgenheit sorgen.

Die Liegefläche im Babybett ist meist höhenverstellbar. Je älter und beweglicher das Baby wird, umso tiefer wird die Liegefläche eingestellt, damit das Kind nicht herausfällt. Sobald es die Eltern wünschen, können bei den meisten Babybetten zunächst zwei so genannte Schlupfsprossen aus einer Gitterseite entfernt werden. Jetzt kann das Kleinkind selbst ins Bett ein- und aussteigen.

Wenn Kinder zu groß für’s Babybett, aber noch zu klein für ein „normales“ Bett sind, dann ist das Juniorbett der ideale Zwischenschritt. Das Gute daran: Dafür bracht es kein neues Möbel, sondern nur die passenden Tausch-Elemente beim Babybett. Anstelle der Sprossenseiten kommen jetzt so genannte Sicherheitssets zum Einsatz. Sie bieten eine Absturzsicherung und sorgen auch weiterhin für eine kuschelige Atmosphäre beim Einschlafen. Anstelle von Sicherheitssets können auch nur klassische Seitenteile montiert werden – fertig ist ein kleines, kindgerechtes Bett.

Der besondere Clou: die Kombination von einer Gitter-Seite im Rücken und einem normalen Seitenteil vorne, verwandelt das Bett sogar zum Kinder-Sofa.

Warum sind Soft-Close und Selbsteinzug bei Kindermöbeln sinnvoll?

Kinder entdecken ihre Welt. Gut, wenn bei diesen Entdeckungsreisen die Finger nicht eingeklemmt werden. Türen und Schubladen mit Selbsteinzug oder Soft-Close bieten den passenden Schutz. Bei Selbsteinzug genügt ein kleiner Schubs und die Schublade schließt sich sanft und vorsichtig. Gleiches gilt für Soft-Close bei Türen, sie fallen leicht gebremst und leise zurück.

Welche Umbaumöglichkeiten gibt es für Kinderbetten?

Bett oder Liege – so nennen wir das Basismodell von Jugendbetten mit einer Liegefläche von 80 x 200 cm. Für Sicherheit und Geborgenheit sorgen auf Wunsch eine Schutzseite über die gesamte Länge und eine Absturzsicherung mit Einstieg an der gegenüberliegenden Längsseite des Betts.

Stauraum unter dem Bett bringt das so genannte Kojenbett. Es ist etwas höher als die Liege, Ein- und Ausstieg sind aber noch bequem und ohne Leiter möglich. Das Kojenbett wird meist mit Unterschieberegalen oder -schubladen ergänzt. Ein Unterschiebebett lässt auch spontane Übernachtungsgäste gut schlafen.

Bei Spielbetten ist die Liegefläche auf einer Höhe von 80 bis 160 cm. Ausgestattet sind diese Betten wahlweise mit schräger oder gerader Griffleiter für den bequemen Einstieg. Und jetzt kommt Zubehör ins Spiel, das Kinderaugen strahlen lässt: Rutsche, Kletterwand, Aufsätze für Dach- und Fenster-Elemente, Zelte und Stoffwände machen aus einem Spielbett ein echtes Spiel-Paradies.
Dank Schutzseite und Absturzsicherung können auch Eltern beruhigt schlafen.

Bei einem Hochbett ist die Liegefläche meist bei einer Höhe von 180 cm angesetzt. Es bietet sich bei sehr kleinen Kinderzimmern an, weil der Platz darunter bequem genutzt werden kann, beispielsweise als Stauraum für Spielsachen oder für einen Schreibtisch. Wenn das Kinderzimmer über ausreichend Deckenhöhe verfügt, kann auch ein Hochbett mit Textil-Elementen wie beispielsweise einem Sternenhimmel-Zelt ergänzt werden. Schutzseite und Absturzsicherung sollten immer eingeplant werden.

Das Etagenbett komplettiert die Bett-Varianten für Kinder. Wer oben schläft, erreicht sein Bett über eine Leiter. Etagenbetten bieten sich an, wenn Geschwister sich ein Zimmer teilen und noch nicht alleine schlafen möchten. Doch diese Betten bleiben nicht nur Geschwistern vorbehalten. Sie sind auch eine gute Alternative, wenn häufiger kleine Übernachtungsgäste zu Besuch kommen. Oder wenn das Kinderzimmer einen größeren „Chill-Faktor“ braucht und es sonst keinen Platz für eine gemütliche Couch gibt.


Wir sind Gunst

Icon zu GUNSTplus - dem Newsletter von Möbel GUNST.

Immer wissen was los ist? Jetzt bei GUNSTplus anmelden und Vorteile sichern.

GUNSTplus ist unser Newsletter rund um neue Möbeltrends und Aktivitäten aus unseren Möbelhäusern. In loser Folge zeigen wir Ihnen Anregungen zu modernen Einrichtungsideen, geben Pflegetipps für Ihre Möbel und informieren über aktuelle Angebote und Aktionen.

Lassen Sie sich inspirieren und melden Sie sich hier an. Mit GUNSTplus sind Sie als Erstes informiert und bleiben immer up to date.

Porträt von Geschäftsführer Tom Gunst

Wir werden eine Lösung finden. Das verspreche ich Ihnen.

Egal ob modernes Wohnen, geschmackvolle Küchenträume oder junges Design – bei GUNST werden Einrichtungsträume wahr. Lassen Sie sich inspirieren!

Auf unserer Website und in unseren Möbelhäusern GUNST Wohnen&Küche und GUNST NimmMit Möbelmarkt finden Sie vielfältige Anregungen an unterschiedlichen Stilrichtungen und Einrichtungsideen für Ihren individuellen Wohntraum.

GUNST ist Partner im weltgrößten Einkaufsverband. Als Kunde profitieren Sie von günstigen Konditionen für hochwertige Marken. Und hier liegt auch unsere Stärke: Bei uns finden Sie ein vielfältiges Sortiment an Qualitätsmöbeln für jeden Geschmack, jeden Geldbeutel und jedes Alter.